© 2023 by krieberu.

Name und Kurzprofil der Institution:

 

Krankenhaus der Elisabethinen GmbH

Das Krankenhaus der Elisabethinen ist ein gemeinnütziges

Akut-Krankenhaus und ein akademisches Lehrkrankenhaus

der Medizinischen Universität Graz. Es steht im Eigentum

des Grazer Konvents der Elisabethinen, der seit 1690 hier

tätig ist, und wird seit 2002 als Ges. m. b. H. geführt.

 

Grundlegend für das katholische Ordenskrankenhaus ist das Vorbild der heiligen Elisabeth in ihrer Sorge um Kranke und Notleidende und um Menschen am Rand der Gesellschaft. Dazu gehört die Wertschätzung des Menschen in allen seinen Dimensionen und des menschlichen Lebens in all seinen Formen. Damit verbunden ist der Anspruch an höchste fachliche Qualität und an ein verantwortetes Mitwirken an der Gesundheitsversorgung in der Steiermark.

 

Das Engagement für Gesundheit im Alter wird in Zukunft ein besonderer Schwerpunkt sein. Am Gelände des Krankenhauses gibt es zudem das Angebot des Betreuten Wohnens. Weitere Schwerpunkte sind Schmerzmedizin und Palliativpflege. Zudem betreiben die Elisabethinen das VinziDorf-Hospiz in St. Leonhard.

 

 

Kontaktinformationen:

 

Name: MMag. Dr. Christian Lagger, MBA (re.)

            Mag. Peter Rosegger, MBA (li.)

Email: christian.lagger@elisabethinen.at

            peter.rosegger@elisabethinen.at

Telefon: 0316 7063-4442

 

 

Aufgabenbereich der Projektpartnerin/ des Projektpartners:

 

Dr. Christian Lagger ist Geschäftsführer der Krankenhaus der Elisabethinen GmbH.

Mag. Peter Rosegger ist Leiter der elisabethinischen Wirkfeldes „lernen&leben“ und dabei für Fragen zu Bildung und Wissensmanagement verantwortlich.

 

Interessensschwerpunkte der Projektpartnerin/ des Projektpartners:

 

  • Glaube, Spiritualität, Diversität

  • Gesundheit im Alter, Ganzheitliche Betreuung, Würde des Lebens, Begleitung am Lebensende

  • Wohnen, Partizipation, Subsidiarität

  • Lebenslanges Lernen, Interdisziplinarität, Kreativität